Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Meine parlamentarischen Initiativen


Antrag "Gutes Leben und gute Arbeit für alle – Eine geschlechtergerechte Krisen- und Zukunftspolitik ist nötig"

Am 10. März ist Equal Pay Day. Es ist damit zu rechnen, dass die 2019 verringerte Lohnlücke zw. den Geschlechtern (erstmalig unter 20%) angesichts der geschlechtsspez. Effekte der Krise wieder ansteigen oder noch hinter das Vor-Krisen-Niveau zurückfallen wird. Krisenpolitik muss sozial und geschlechtergerecht sein, um den bereits existierenden und... Weiterlesen


Schriftliche Fragen zu geschlechtsspezifischer Gewalt gegen LSBTIQ* (Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche sowie weitere queere Personen)

Welche Maßnahmen zum Schutz vor geschlechtsspezifischer Gewalt gegen LSBTIQ* (Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche sowie weitere queere Personen) werden von der Bundesregierung zum Zweck der Umsetzung der am 1. Februar 2018 in Deutschland in Kraft getretenen Istanbul-Konvention getroffen, die die Staaten ausdrücklich dazu... Weiterlesen


Schriftliche Fragen zum Stellen-Soll für Sonderbeauftragte bei der Bremer Außenstelle des BAMF

Welche Stellenvolumen sind in der Bremer Außenstelle des BAMF aktuell für die Sonderbeauftragten für geschlechtsspezifische Fragen, Folteropfer, Minderjährige und Opfer von Menschenhandel jeweils vorgesehen? Weiterlesen


Antrag "Existenzgefährdete Kinos, Filmverleihe und Filmproduktionen sicher durch die Krise bringen"

Kinos müssen über die Corona-Krise gerettet werden. Wir fordern eine bedarfsgerechte Aufstockung der Zukunftsprogramme Kino I und II und die Ausweitung der förderfähigen Maßnahmen, einen zusätzlichen Kino-Stabilisierungsfonds, den Erlass von Mietschulden sowie Bundeshilfen zur Einkommenssicherung von Solo-Selbständigen ("Unternehmer*innenlohn"). D... Weiterlesen


Kleine Anfrage "Gleichstellung und Perspektivensicherung von Frauen in Filmberufen"

Die geschlechtsspezifisch diskriminierenden Strukturen der Filmbranche kommen in der aktuellen Krise verschärft zum Tragen. Doch die bisherigen Bundeshilfen berücksichtigen die Verzerrungseffekte der öffentlichen Förderstrukturen u. soziale Situation der hier Tätigen (Solo-Selbst./unständig Beschäftigte) in keiner Weise, obwohl die BKM spezielle... Weiterlesen


Schriftliche Frage zu möglichen sozialen Härten für Flugschüler*innen der European Flight Academy in Bremen

Setzt sich die Bundesregierung - vor dem Hintergrund, dass die mit 9 Milliarden Euro Stabilisierungshilfen unterstützte Deutsche Lufthansa AG die Pilotenausbildung an der international renommierten European Flight Academy in Bremen für 500 angehende Pilot*innen abzubrechen und die Ausbildung an die nicht-tarifierte Flugschule in Rostock zu... Weiterlesen


Antrag "Queere Menschen und ihre Infrastrukturen während der COVID-19-Pandemie besser schützen und unterstützen"

Viele Anliegen aus der queeren Community rücken in Anbetracht sich überlagernder Krisenprioritäten als „Minderheitenthema“ in den Hintergrund. Dabei sind die krisenbedingten Risiken für queere Menschen sowohl beispielhaft für die allgemeine Zunahme sozialer Unsicherheiten wie auch als eigener Phänomenbereich virulent. Langjährig erkämpfte... Weiterlesen


Schriftliche Frage zur Nutzung des ehemaligen Hauptzollamts in Bremen

Wie wird aktuell die Bundesimmobilie des ehemaligen Hauptzollamts in Bremen (Hans-Böckler-Straße 56) genutzt, welche Nutzungspläne liegen für dieses Gebäude vor? Weiterlesen


Kleine Anfrage "Transformationsförderung für Presseverlage"

Mit 220 Mio. Euro will die Bundesregierung die digitale Transformation von Zeitungsverlagen fördern, statt wie bisher angekündigt nur die Pressezustellung. Da noch kein Förderkonzept veröffentlicht wurde, fragen wir nach möglichen Kriterien für die Förderfähigkeit journalistischer Titel (bspw. Tarifbindung, Einhaltung journalistischer Standards... Weiterlesen


Schriftliche Frage zur Kostensteigerung und Finanzierungsbeteiligung des Bundes am Neubau der Dreimastbark „Seute Deern"

Inwiefern und in welchem Umfang plant die Bundesregierung, die Kostensteigerung und Finanzierungsbeteiligung des Bundes am Neubau der „Seute Deern" von veranschlagten 47 Millionen Euro auf nunmehr bis zu 80 Millionen Euro im Rahmen der Bundesfinanzierung des Deutschen Schifffahrtsmuseums zu übernehmen? Weiterlesen


Sprecherin der Linksfraktion für Gleichstellungs-, Queer- und Medienpolitik