Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Geschlechtliche Selbstbestimmung für alle - Transsexuellengesetz muss weg

Das Transsexuellengesetz (TSG) hat Menschen Leid zugefügt und tut es weiterhin. Höchste Zeit, das TSG abzuschaffen und geschlechtliche Selbstbestimmung abzusichern. Zwangssterilisationen oder -scheidungen nach TSG müssen aufgearbeitet und entschädigt werden. Weiterlesen


Geschlechterverhältnisse in der Krise: Es muss für Frauen nach vorn gehen statt zurück

Es gab für Pflegekräfte Beifall, aber eine Aufwertung unterbezahlter (Frauen-)Berufe lässt das Konjunkturpaket schmerzlich vermissen. Ungleichheiten werden so nicht bekämpft, sondern verstärkt. Aus allen Lebenslagen wird uns berichtet, was es bedeutet, dass die GroKo sich nicht reinhängt, frauenspezifische Nachteile und Extralasten abzustellen. Weiterlesen


Zum Blutspendeverbot für schwule Männer und und trans* Personen

Lange waren homo- und bisexuelle Männer kategorisch von der Blutspende ausgeschlossen. Die Überarbeitung der Richtlinien der Bundesärztekammer ist nur fadenscheinig: Männer, die Sex mit Männern haben, dürfen in Deutschland seit 2017 nach einjähriger Abstinenz Blut spenden. Diese Fortsetzung der alten Grenzziehung stößt Betroffene, die helfen wollen, verständlicherweise vor den Kopf. Es geht auch anders, ohne dass dadurch die nötige Sicherheit von Blutprodukten beeinträchtigt wäre. Weiterlesen


Aktuelle Stunde "Corona-Whistleblower"

Es gibt wirklich genug Baustellen, die gerade real zu bearbeiten, zu kontrollieren und zu kritisieren sind. Was es als letztes braucht, sind Verschwörungstheorien, die gesundheitliche und soziale Risiken auf Kosten der Betroffensten zynisch missachten, die rechten Kräften zur Selbstprofilierung dienen und die von den zentralen und offenkundigen Aufgaben gerechter Lastenverteilung, höherer Löhne, anzuerkennender Fürsorgearbeit, Klimapolitik, Grundrechtswahrung etc. nur ablenken. Weiterlesen


Schluss mit Pseudotherapien!

"Queere Menschen brauchen diese Behandlung nicht, sondern müssen vor selbsternannten 'Homo-Heilern' geschützt werden", so Doris Achelwilm zum am 7. Mai im Bundestag verabschiedeten Gesetz gegen sogenannte Konversionstherapien. Es bleiben viele Leerstellen in dem Gesetz. Eine davon: "Dass Eltern aus der Verantwortung genommen werden, wenn sie Konversionsmaßnahmen empfehlen oder vermitteln, ist nicht nachzuvollziehen." Weiterlesen


Rechter Desinformation wirksam entgegentreten

Die AfD hat die Bundesregierung aufgefordert, den "EU-Aktionsplan gegen Desinformation" abzulehnen. Doris Achelwilm kommentiert den AfD-Antrag: "Substanz und Wahrheitsgehalt unterhalb der Wahrnehmungsschwelle." Weiterlesen

"Ausgerechnet die Spendenskandal-Partei AfD fordert Transparenz" am 12. Dezember 2019

Sprecherin der Linksfraktion für Gleichstellungs-, Queer- und Medienpolitik