Zum Hauptinhalt springen

Ausgewählte Presseartikel


Weser-Kurier: "Beim Mindestlohn muss der Bund endlich mal Bremen folgen"

Doris Achelwilm will für die Bremer Linke erneut in den Bundestag einziehen. Die 44-Jährige macht sich unter anderem gegen Sozial- und Rentenkürzungen stark. Und für die Aufwertung der Pflege. Weiterlesen


Weser-Report: Gregor Gysi zu Besuch

Und Gysi legt sofort los: „Wir brauchen einen Umbau zur sozialen Gerechtigkeit.“ Dann setzt er nach: „Sollen die Menschen für die Wirtschaft da sein oder die Wirtschaft für die Menschen?“ Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt gab die Einheizerin: „Die Frage ist, wer am Ende die Zeche bezahlt?“ Etwa für den Klimawandel. Auch Doris Achelwilm, Bremer Spitzenkandidatin der Linken, warnt vor einer „Spaltung der Gesellschaft“. Weiterlesen


Weser-Kurier: "Es muss eine klare linke Handschrift geben"

Amira Mohamed Ali war in der Redaktion des WESER-KURIER zu Gast. Zuvor unterstützte sie – zusammen mit Gregor Gysi – die Bremer Linke-Kandidatin Doris Achelwilm beim Wahlkampf auf dem Marktplatz. Weiterlesen


Buten un Binnen: Gysi leistet Wahlkampfhilfe für Bremer Linke-Kandidatin

Er ist der vermutlich beliebteste Linken-Politiker: Nun unterstützte Gregor Gysi auf dem Bremer Marktplatz die Bundestagskandidatin Achelwilm aus Bremen und Mohamed Ali aus Oldenburg. Weiterlesen


Weser-Kurier: So lief der WESER-KURIER-Talk der Spitzenkandidaten

Am Sonntag dem 29. August hatte der Weser-Kurier die Spitzenkandidat:innen des Wahlkreises Bremen II zu einem Gespräch eingeladen. Doris Achelwilm vertrat zur Situation in Afghanistan, zu Corona und zum Klimawandel linke Positionen. Weiterlesen


mdr Aktuell: Gleichstellung von Mann und Frau - Im Schneckentempo in die Zukunft

Die Ziele der Großen Koalition bei der Gleichstellungs- und Frauenpolitik und waren von Anfang hochfliegend, aber an vielen Stellen unkonkret. Etwa drei Prozent des 175 Seiten umfassenden Koalitionsvertrags widmen sich der Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Handlungsbedarf gab und gibt es genug. Als "zaghaft und wenig offensiv" charakterisiert Doris Achelwilm (Linke) die Gleichstellungspolitik der Großen Koalition. Es seien vor allem Überschriften produziert worden. Weiterlesen


Weser-Kurier: Experten gegen zusätzliche Abgabe für Millionäre und Milliardäre

Beirat des Bundesfinanzministeriums lehnt die Vermögensabgabe zur Corona-Finanzierung ab, die die Linke vorschlägt. Auch die anderen Bundestagsparteien halten nichts von der Idee. Doris Achelwilm, Bremer Bundestagsabgeordnete der Linken, teilt die Argumente des Beirats nicht: „Kaum ein Unternehmer würde die Firma samt Infrastruktur mühsam ins Ausland“ verlagern, weil die Vermögensgewinne „deutlich höher lägen“ als die vergleichsweise bescheidene Vermögensabgabe. Weiterlesen


Weser-Kurier: Im Talk stehen Bundestagskandidatinnen und -kandidaten Rede und Antwort

Was sagen Sie zur Lage in Afghanistan? Wie geht es mit der Pandemie weiter? Was wollen Sie in Berlin für Bremen bewegen? Diesen und anderen Fragen haben sich fünf Bundestagskandidatinnen und -kandidaten aus dem Wahlkreis 54 Bremen I und Doris Achelwilm im WESER-KURIER-Talk gestellt. Weiterlesen