Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Wahlkampfunterstützung im Umland

Während in Bremen alle vier Jahre neu gewählt wird, beträgt in Niedersachsen die Zeitspanne zwischen zwei Wahlen zwölf Monate länger.  Am 11. September 2016 ist es wieder soweit, dann werden im Bremer „Umland“ rund 2.200 kommunale Vertretungen neu zusammengesetzt.

In vielen Städten und Gemeinden, die an Bremen beziehungsweise Bremerhaven angrenzen, ist DIE LINKE in den jeweiligen Gebietsparlamenten vertreten. Damit dies auch in den kommenden fünf Jahren so ist und unsere Partei sogar gestärkt aus den Wahlen hervorgeht, unterstützen viele Genossinnen und Genossen unseres Landesverbandes die niedersächsischen Gliederungen der Linkspartei. Wie zum Beispiel am Wochenende in Lilienthal, wo die Bundestagsabgeordnete Birgit Menz mit der Landessprecherin der Bremer LINKEN, Doris Achelwilm, und dem Landesvorstandsmitglied Katrin Malek die örtlichen Kandidaten Andreas Strassemeier und Reinhard Seekamp beim Wahlkampf unterstützt haben.

DIE LINKE tritt im Landkreis Osterholz einer großen Zahl von Kandidierenden an. 21 sind es, so viele im so jungen Alter wie noch nie.

Damit DIE LINKE in den Nachbarkommunen ein großartiges Ergebnis einfährt, muss noch einiges getan werden. Wer auch mithelfen möchte, möge sich an die Landesgeschäftsstelle (Falkenstraße 75 in Bremen oder info@dielinke-bremen.de beziehungsweise 0421-320 666) wenden. Unsere Mitarbeitenden „vermitteln“ Euch dann weiter.

[Text: mh | Foto-Quelle: Facebookauftritt DIE LINKE. Osterholz]


Für Bremen und Bremerhaven in Berlin

Sprecherin der Linksfraktion für Gleichstellungs-, Queer- und Medienpolitik