Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Zapp - Das Medienmagazin: Opposition fordert Rettungspakete für Medien

Die Corona-Hilfsprogramme der Bundesregierung reichen nicht aus, um in der Krise die Medienvielfalt zu sichern. "Die medienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Doris Achelwilm, betont (…): 'Vielen kleinen Lokalredaktionen geht bei hohen laufenden Kosten etwa für die technische Verbreitung ihrer Programme oder für die Zustellung ihrer Blätter ohne Werbeeinnahmen absehbar die Puste aus.'"

"Ein Antrag der Linken sieht unter anderem einen 'Soforthilfefonds Systemrelevanter Journalismus zum Erhalt medialer Vielfalt und Beschäftigung vor", schreibt Zapp weiter. "Damit sollten 'insbesondere lokale und regionale Radio-, TV-, Film- und Presseangebote abgesichert werden, um Medienvielfalt und mediale Teilhabemöglichkeiten auch im ländlichen Raum zu erhalten'."

Den Artikel finden Sie auf der Website des NDR.