Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

junge Welt: "Das kann nicht aus eigener Kraft kompensiert werden"

Im Interview mit der jungen Welt spricht Doris Achelwilm über die prekäre Situation vieler Medienschaffender und die Konsequenzen, die die Krise für die Presselandschaft selbst haben kann: "Mich haben (...) viele Hilfsersuchen erreicht, die verdeutlichen, wie ernst die Lage für die Branche ist. Es darf nicht passieren, dass lokale und qualifizierte Berichterstattung nachhaltig geschwächt wird und politische PR-Arbeit oder Plattformmonopole wie Amazon oder Google die Pressevielfalt und Meinungsbildung stärker bestimmen als ohnehin schon."

Das Interview finden Sie auf der Website der jungen Welt