Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bundestagsrede zum Stopp geschlechtsangleichender OPs an intersexuellen Kindern - Koalition sichert zeitnahe Lösung zu

"Operationen an intergeschlechtlichen Kindern sind leider nach wie vor kein Auslaufmodell: Zwischen 2005 und 2016 wurden in Deutschland über 1.800 feminisierende oder maskulisierende Genitaloperationen vorgenommen - pro Jahr." Die Durchsetzung eines Verbots dieser medizinisch nicht notwendigen Operationen ist überfällig, sagte Doris Achelwilm in ihrer Rede am 27. Juni im Bundestag. Vertreter*innen der Großen Koalition sicherten in der Debatte zu, an einer zeitnahen Lösung zu arbeiten. Weiterlesen


Pressemitteilung von Doris Achelwilm und Dietmar Bartsch: 50 Jahre Stonewall. Rebellisch bleiben!

„Die Auseinandersetzung vor dem Stonewall Inn am 27. Juni 1969 gegen die New Yorker Polizeigewalt war ein wichtiges Signal. Es war der Startschuss für eine der erfolgreichsten Bewegungen des 20. Jahrhunderts." Weiterlesen


Fraktion DIE LINKE fordert Stopp der geschlechtszuweisenden Operationspraxis an intergeschlechtlichen Kindern

Am Donnerstag (27. Juni) beschäftigt sich der Bundestag abschließend mit dem LINKEN-Antrag „Stopp der geschlechts-zuweisenden Operationen an Kindern“ (Drs. 19/9056). Die Linksfraktion fordert die Bundesregierung darin auf, eine Regelung zum Stopp geschlechtsnormierender Eingriffe an inter-geschlechtlichen Säuglingen und Minderjährigen einzuführen (existenziell notwendige OPs ausgenommen) und eine Opferentschädigung auf den Weg zu bringen. Weiterlesen


Studie zeigt Ausmaß ‚atypischer Beschäftigung‘ von Frauen – Achelwilm: „GroKo muss gegen Lohndiskriminierung, prekäre Arbeit und Ehegattensplitting endlich aktiv werden“

Eine heute veröffentlichte Studie des WSI der Hans-Böckler-Stiftung zeigt, dass noch immer weit überwiegend Frauen ‚atypisch‘ beschäftigt sind, also in Teilzeit, befristet, in Minijobs oder Leiharbeit. In den westdeutschen Bundesländern betrifft das fast jede dritte Frau, meistens geht es um Minijobs und Teilzeitarbeit. Die Quoten atypischer Beschäftigung liegen zwischen den Bundesländern weit auseinander: In Brandenburg beträgt der Anteil 14 Prozent, in Bremen 26 Prozent. Weiterlesen


Bundestagsrede zum Bundesweiten Aktionsplan für strategische Queerpolitik

"Queerpolitik ist keine Nische, sondern eine Querschnittsaufgabe", sagte Doris Achelwilm im Rahmen der Debatte zum "Aktionsplan für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt". "Wir brauchen ein ganzes Maßnahmenwerk gegen die erdrückende Zahl und die noch schlimmere Dunkelziffer an Übergriffen und Diskriminierungen." Weiterlesen


Entscheidung der Ministerpräsidentenkonferenz zur Indexierung des Rundfunkbeitrags vertagt

Zur heutigen Ankündigung der Ministerpräsidenten, die Entscheidung über ein Indexmodell für den Rundfunkbeitrag abermals zu vertagen, kommentiert Doris Achelwilm, medienpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag: Weiterlesen

Aktuellste Pressemitteilungen


Doris Achelwilm: „Ungehinderte Berichterstattung über extrem rechte Versammlungen sicherstellen!“

Bei den Demos am vergangenen Wochenende in Kassel zum Aufmarsch von 120 Rechten hinderte die Polizei mehreren Berichten zufolge Presseteams an der Berichterstattung. In Filmaufnahmen ist zu sehen, dass Polizeibeamte Journalist*innen nicht zu der extrem rechten Demonstration durchlassen wollen. Weiterlesen


Pressefreiheit für Bundesregierung kein großes Thema – Doris Achelwilm fordert Strategie zur Stärkung von Presse- und Medienfreiheit und kritischem Journalismus

Mit einer Kleinen Anfrage hat die Fraktion DIE LINKE auf Initiative von Doris Achelwilm, medienpolitische Sprecherin, Aktivitäten der Bundesregierung zum Thema Pressefreiheit erfragt. Weiterlesen


Entgelttransparenzgesetz ist ein stumpfes Schwert – Schließung des Gender Pay Gap ernsthaft angehen

„Zwei Jahre nach Einführung des Entgelttransparenzgesetzes zeigt sich, dass das Gesetz nicht geeignet ist, sein Ziel zu erreichen: Gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit, eine Schließung der Verdienstlücke zwischen Männern und Frauen – hierzu gibt es keine Verbesserung. Weiterlesen


Für Bremen und Bremerhaven in Berlin

Sprecherin der Linksfraktion für Gleichstellungs-, Queer- und Medienpolitik

Medienecho


junge Welt: Interview zum Umgang der Bundesregierung mit Angriffen auf die Pressefreiheit im In- und Ausland

Bundesregierung verliert sich beim Thema Pressefreiheit in Worthülsen, während Druck auf die Branche zunimmt. Ein Gespräch mit Doris Achelwilm Weiterlesen


Täglicher Anzeiger: "Auskunftsanspruch zur Lohngleichheit wird kaum genutzt"

"Die Linken-Politikerin Doris Achelwilm erklärte, das Gesetz sei nicht geeignet, um gleiche Löhne für gleiche Arbeit und ein Schließen der Lohnlücke zwischen Männern und Frauen zu erreichen. "Die... Weiterlesen


Neues Deutschland: Entgelttransparenzgesetz bleibt "zahnlose Tigerin"

"Die gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion, Doris Achelwilm, macht viele konstruktive Vorschläge, die das missratene Gesetz zumindest korrigieren könnten. Sie fordert zum Beispiel ein... Weiterlesen