Sprecherin der Linksfraktion für

Gleichstellungs-,

Queer- und

Medienpolitik

 
 

Datenschutz 

 
 
 
 
News
15. April 2018

Nachgehakt: Unsoziale Rentenkürzungen bei Zeitungszusteller*innen

Die GroKo hat in ihren Koalitionsvertrag geschrieben, dass „bei Minijobs von Zeitungszustellerinnen und Zeitungszustellern der Beitrag zur Rentenversicherung, den die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber zu tragen haben, befristet für die Dauer von fünf Jahren (…) von 15 auf 5 Prozent abgesenkt“ werden soll. Doris Achelwilm hat nachgefragt, was es mit dieser angekündigten Rentenkürzung ausgerechnet bei Minijobber*innen auf sich hat. Mehr...

 
26. Februar 2018

"Frauen, Digitalisierung und die Zukunft der Arbeit: Was erwartet uns, was erwarten wir?"

Diskussionsveranstaltung mit der Netzaktivistin Anke Domscheit-Berg (MdB). „Digitalisierung“ und „Arbeit 4.0“ sind Schlagworte, die mit positiven Erwartungen wie auch mit Befürchtungen verbunden sind. So gibt es ernstzunehmende Prognosen für den Arbeitsmarkt, die neben sich verändernden Berufsbildern auch den Wegfall vieler Arbeitsplätze ankündigen. Die meisten der von Automatisierung bedrohten Berufe und Arbeitsplätze liegen im Dienstleistungsbereich; eine Branche, in der Frauen dominieren. Mehr...

 
19. Februar 2018

Betriebskontrollen des Zolls: Erschreckend hohe Zahl von Mindestlohnverstößen und benachbarten Straftaten in Bremen und Bremerhaven

Im vergangenen Jahr hat der Zoll bei Betriebskontrollen in Bremen und Bremerhaven 2.788 Verstöße gegen das Mindestlohngesetz und benachbarte strafrechtliche Vorschriften (v.a. Betrug nach § 263 StGB) ermittelt. Das geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der LINKEN-Abgeordneten Doris Achelwilm hervor.  Mehr...

 
11. Februar 2018

Gleichstellungspolitik ohne Visionen, queerpolitische Dürre: Kommentar zum Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD aus gleichstellungs- und queerpolitischer Sicht

Frauen tragen eine wesentliche Last der Zumutungen und Nachteile, die Hartz IV und der Ausbau des Niedriglohnsektors, die Schröpfung der gesetzlichen Rente und die Mangelinvestitionen in den öffentlichen Bereich zugunsten der ‚Schwarzen Null‘ verursacht haben. Es wird höchste Zeit, geschlechtsspezifische Benachteiligungen mit Nachdruck zu bekämpfen und verfestigte Rückstände und Nachholbedarfe mit starken Gleichstellungsprogrammen in Angriff zu nehmen.  Mehr...

 
9. Februar 2018

Frauen im Groko-Vertrag? Viel »wollen«, wenig »werden« und viele Leerstellen

Zusammen mit Cornelia Möhring habe ich den frauenpolitischen Teil des GroKo-Vertrages ausgewertet.  Mehr...

 

Treffer 17 bis 20 von 59